×

Hinweis

Simple Image Gallery Pro Notice: It looks like PHP's 'GD Image Library' is not installed/enabled on your system. Please ask your hosting company to enable/install it.

Fallbeispiel Automotive

Inteva: Windabweiser

Bis zum Jahr 2002 wurden Netzwindabweiser (wenn es sie schon gab) aus mehreren Einzelkomponenten wie Netzzuschnitt, Kederleisten, Alumiumprofilen, Federn und Lagerungen in Handarbeit vernäht und montiert.
In Zusammenarbeit mit ArvinMeritor, hat TB&C Group den vollintegrierten und umspritzten Netzwindabweiser entwickelt. Hier werden Stahleinleger, Federn und Netzzuschnitt zusammen in ein großes Spritzwerkzeug eingelegt und mit Kunststoff umspritzt.

Eine optische Narbung nach Vorgaben des Fahrzeugherstellers rundet das Gesamtbild ab. Ein vergleichsweise preisgünstiges Herstellverfahren, innovative Gestaltungsideen, sowie aus Kunststoff gebildete Schnittstellen, die die Montage im Dach auf wenige Sekunden reduzieren, bergen ein gewaltiges Kostenpotenzial für alle Hersteller, die auch heute noch  Windabweiser aus Einzelteilen montieren.

{gallery}20{/gallery}